THET À THET

 

Cellist Sonny Thet und Sohn Anthony genießen die gemeinsamen Konzerte als wohltuenden Ausgleich zu ihren sonstigen Musikprojekten. Nach einem ausverkauften Konzert im legendären Ellington Hotel Berlin, gibt es nun ein gemeinsames Studio-Album der Herren Thet, auf dem sie Eindrücke bisher bereister Städte, sowie die Einflüsse und Wurzeln ihrer Musikerfreunde musikalisch interpretieren. Ein Mix aus Instrumentals und sehr erwachsenem Pop auf musikalisch höchstem Niveau. Sonny Thet wurde Ende der 60er Jahre aus dem Königreich Kambodscha nach Weimar entsandt, um im Auftrag des Prinzen Sihanouk an der Franz Liszt Hochschule klassisches Cello zu studieren. 1971 gründete er zusammen mit Christoph Theusner die legendäre Formation Bayon, die nach diversen Alben bis heute als eine der einflussreichsten Weltmusikbands der DDR gilt. Sonny komponierte und spielte seither die Musiken zahlreicher Theaterstücke und er teilte die Bühne unter anderem mit Katja Riemann, Jan Josef Liefers und den Söhnen Mannheims. Anthony Thet begleitete als Gitarrist namenhafte Künstler wie Ich+Ich, Lutricia McNeal, Natasha Thomas, Fahrenhaidt feat. Cassandra Steen bei Live-Auftritten, in TV oder Radioshows. 2005 gründete er mit Sänger Finn Martin für drei Alben die Band Asher Lane, deren Debüt-Song „New Days“ im Zuge einer internationalen Kampagne in über 90 Ländern in die Kinos kam. Ab August 2010 war Anthony Thet in der ersten Staffel der deutschen TV-Castingshow X Factor zu sehen. Mit Juror und Mentor Till Brönner trat er in der Kategorie der Solosänger ab 25 Jahren an und machte den zweiten Platz. Seither spielt er ca. 70 und 150 Corporate-Auftritte im Jahr in bis zu 12-köpfiger Besetzung. Thet à Thet kann man nun sowohl unplugged und zu zweit, aber auch in großer 7-köpfiger Bandbesetzung erleben.

www.thet-a-thet.com

 

Drei kurze Ausschnitte

Videos

 

Der KÜNSTLERHAFEN übernimmt:

Logo7060 Album-Veröffentlichung „I’M YOURS“ am 04.11.2016

Logo7060 Künstlerbetreuung

×
Menü